Der Microsoft Exchange Server Connector für corpoTel

Anrufer bereits beim Telefonklingeln erkennen

Anrufe per Mausklick starten statt Rufnummern einzutippen

Zeit sparen: nie wieder Kontakte erneut im Telefonbuch pflegen müssen

Kostenlose Testversion

Einfache, schnelle und sichere Nutzung als Cloud-Service (Made in Germany)

Persönlicher Ansprechpartner

Über phonebridge®

Das Team von phonebridge® aus Haltern am See in Deutschland hat nur eine Vision: IT und Telefonie verbinden und somit Ihrer Unternehmenssoftware das Telefonieren beibringen. Für mehr Service, mehr Verkaufserfolg, mehr Komfort.

Microsoft Exchange Server

Microsoft Exchange Server ist ein GroupWare mit professionellen CTI-Funktionen mithilfe von phonebridge. Seit 1996 wird Microsoft Exchange Server bereits kontinuierlich entwickelt. Unter dem Leitsatz "Be What's Next" wird Microsoft Exchange Server vermarktet. Microsoft Exchange Server ist unteranderem in folgenden Sprachen erhältlich: Chinesisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch und Thailändisch. Highlights von Microsoft Exchange Server sind Verwaltung von E-Mails, Terminen und Kontakten und Outlook-Integration. Der Hersteller Microsoft Corporation vermarktet Microsoft Exchange Server. Der CEO von Microsoft Corporation ist Satya Nadella. Die verfügbaren Plattformen des Microsoft Exchange Server sind: Cloud und On-premise.

corpoTel

Phonebridge erweitert das PBX CorpoTel um professionelle Telefon-Features. Seit 2011 wird CorpoTel bereits immer weiter vertrieben. CorpoTel ist unteranderem in folgenden Sprachen erhältlich: Deutsch. Unter dem Werbespruch "Freiheit für Ihre Telefonie" wird CorpoTel beworben. PBX CorpoTel wird von kamikom GmbH publiziert. Die Geschäftsführer von kamikom GmbH sind Karsten Usinger und Michael Boelke. Besonderheiten von CorpoTel sind Echtzeit Monitoring und Echtzeit Callback. Die verfügbaren Plattformen des CorpoTel sind: Cloud.

Jetzt kostenlos testen