Alles wird blau! Schaue jetzt in die Zukunft: www.sync.blue

Der Google Contacts Connector für Asterisk

Anrufer bereits beim Telefonklingeln erkennen

Anrufe per Mausklick starten statt Rufnummern einzutippen

Zeit sparen: nie wieder Kontakte erneut im Telefonbuch pflegen müssen

Kostenlose Testversion

Persönlicher Ansprechpartner

Persönlicher Ansprechpartner

Über phonebridge®

Das Team von phonebridge® aus Haltern am See in Deutschland hat nur eine Vision: IT und Telefonie verbinden und somit Ihrer Unternehmenssoftware das Telefonieren beibringen. Für mehr Service, mehr Verkaufserfolg, mehr Komfort.

Google Contacts

Phonebridge erweitert das CRM Google Contacts um hochkarätige Telefonie-Funktionen. Die verfügbaren Basis-Technologien des Google Contacts sind: Cloud. Unter dem Motto "Kontakte in deinem Google-Konto in der Cloud sichern" wird Google Contacts vermarktet. Der Hersteller Google, LLC vertreibt Google Contacts. Dabei wird Google, LLC von Pichai Sundararajan als Geschäftsführer erfolgreich gemanagt. Google Contacts ist unteranderem in folgenden Sprachen verfügbar: Chinesisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch und Thailändisch. Google Contacts existiert bereits seit dem Jahr 2011. Online Kontakte speichern sind Highlights von Google Contacts.

Asterisk

Phonebridge erweitert das PBX Asterisk um hochkarätige Telefon-Features. Der Hersteller Digium publiziert Asterisk. Der Geschäftsführer von Digium ist Mark Spencer. Seit 1999 wird Asterisk bereits kontinuierlich publiziert. Asterisk ist unteranderem in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch. Das Motto von Asterisk ist "Asterisk is a free and open source framework for building communications applications". Die verfügbaren Basis-Technologien des Asterisk sind: Cloud und Virtuelle Maschine. Asterisk ist zu erwerben pro User und Monat lediglich ab 0 Euro. Open Source und Viele Integrationen sind Highlights von Asterisk.

Jetzt kostenlos testen